Smart Home bei LUXHAUS

Haus bauen mit

SMART HOME

Ein Zuhause, das mitdenkt und den Alltag einfacher macht.
Unsere zwei Smart Home Systeme:

Bosch Smart Home   
Loxone Smart Home

Definition

Was ist Smart Home?

Unter dem Begriff Smart Home versteht man die intelligente Vernetzung einzelner Komponenten innerhalb eines Hauses, die zentral über Endgeräte gesteuert und überwacht werden.

Der eigentliche Mehrwert eines Smart Homes liegt dabei im intelligenten Zusammenspiel der Geräte. Durch die Vernetzung der einzelnen Komponenten steuert Ihr Smart Home regelmäßige Abläufe ganz automatisch und sorgt so für mehr Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden und für ein individuelles Wohlfühlklima.

Ein Zuhause, das mitdenkt und den Alltag für Sie einfacher macht.

 

Smart Home Systeme

Vergleich

Welches Smart Home System?

Loxone Smart Home

Loxone Smart Home

Loxone Smart Home

  • Loxone ist ein Smart Home System, welches sich durch seine Vielseitigkeit, innovativen Produkte und Kompatibilität auszeichnet
     
  • Angefangen bei der intelligenten Raumtemperaturreglung und Verschattungssteuerung, über Zugriffskontrollen, über Audioserver zur Hausalarmierung und Musikwiedergabe bis hin zu einem Energie-, sowie Lastmanagement, in welchem Hausverbraucher und Energieerzeuger wie PV Anlage samt Batteriespeicher eingebunden werden.
     
  • Loxone ist ein umfangreiches System mit einer individuellen Beratung, die bedarfsgerecht programmiert und jederzeit erweitert werden kann. 
Bosch Smart Home

Bosch Smart Home

Bosch Smart Home

  • Bosch ist das Einsteigersystem, bei welchem von LUXHAUS die Sensoren/ Aktoren für Raumtemperatur, Verschattung und Licht anstelle der konventionellen Elektroinstallation eingebaut werden. Eine Zentralsteuerung wird durch den Controller, sowie der Bosch Smarthome App ermöglicht.
     
  • Dieses Smarthome kann jederzeit, durch kompatible Geräte ergänzt bzw. nach Belieben erweitert werden.
     

  • Für die Installation wird kein Fachmann benötigt, da die Bauherren durch die App alles selbst, mit wenig Aufwand, einrichten können.

Die praktischen Funktionen eines

Smart Home Systems

Mit der Smart-Home-Technik verbinden viele Menschen …?

Wir möchten Ihnen die wirklich praktischen Funktionen der Smart Home Systeme vorstellen: Das System nimmt uns zahlreiche Handgriffe aus dem Alltag ab, damit der Kopf frei bleibt für die schönen Dinge im Leben. Wenn Sie bereits jetzt in Richtung Zukunft blicken, werden Sie feststellen, dass dank der Technik das selbständige Leben im eigenen Zuhause länger ermöglicht wird. Es ist eine Erleichterung für Jung und Alt und bringt zudem einen Gewinn an Komfort und Sicherheit im Eigenheim.

 

 

 

 

1. Komfort  | den Alltag entlasten

Die Jalousien öffnen sich morgens automatisch. So wird zugleich die Sonnenenergie zur Aufwärmung der Räume genutzt. Sie schließen sich wieder bei Einbruch der Dunkelheit bzw. bei Unwetter – und das ohne kraftaufwendiges Kurbeln, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Smart Home Rollos die mitdenken.

Für rundum angenehme Temperaturen müssen Sie nicht mehr selbst die Heizung aufdrehen, denn nach einer kurzen Lernphase weiß Ihr Smart-Home-System genau, wann Sie welche Temperatur wünschen. Sie kommen nach einem anstrengenden Arbeitsalltag nach Hause und dort ist es schon wohlig warm.

Mit nur einem Klick in den Schlafmodus verfallen. Das bedeutet, das System nimmt alle Stromfresser vom Netz bzw. in den Energiesparmodus, schaltet die gesamten Lichter im Haus aus und stellt die Hausalarmierung scharf – damit Sie ganz beruhigt nach dem ersten Sofaschlaf ins Bett hüpfen können.

 

 

2. Energiesparen | mit Smart Home

Seien Sie mal ehrlich, denken Sie immer daran die Thermostate herunterzudrehen, wenn Sie das Haus verlassen?
Ihr Smart Home kann beispielweise kompatible, oder über schaltbare Steckdosen eingebundene Geräte ein- bzw. ausgeschalten. Dies können Sie zusätzlich auch ganz bequem von unterwegs aus.

Seit einigen Jahren bevorzugen viele Bauherren die eigenständige Energieerzeugung, zum Beispiel mit Hilfe von Solaranlagen. Smart Home schafft es den selbst produzierten Strom genau dann einzusetzen und die Maschinen (Waschmaschine, Trockner etc.) zum Laufen zu bringen, wenn die Stromerzeugung hoch ist. So können Sie Ihre Maschinen zum Nulltarif in Gang bringen.

Add on: Der Loxone Smart Socket Air bietet zusätzlich die Möglichkeit, den Stromverbrauch von allen Verbrauchern zu erfassen. Die sogenannten „Stromfresser“ können somit zügig ausfindig gemacht werden. Ob man diese zeitweise abschaltet oder ganz austauscht ist jedem selbst überlassen. Mehr dazu: https://www.loxone.com/dede/blog/einsparpotential-im-intelligenten-gebaeude/

3. Sicherheit | Das Zuhause mit Smart Home schützen

Sie gehen zur Haustüre raus, schließen die Tür – und Ihnen fällt ein, der Schlüssel liegt noch im Haus. Was nun? Die schlüssellose Türöffnung mit Zugangscodes, Fingerabdrücken oder dem Smartphone ist komfortabel und trotzdem sicher. Sicherheit spielt eine sehr große Rolle, um sich im eigenen Zuhause wohlfühlen zu können.

Die Hausalarmierung des Smart Home Systems beinhaltet beispielsweise Bewegungsmelder, Präsenzmelder und Tür- bzw. Fensterkontakte und bietet somit eine entsprechende Alarm- bzw. Signalfunktion.

Um Einbrecher auch während Ihrem Urlaub abzuschrecken bietet das Smart Home die Möglichkeit der Anwesenheitssimulation. Die intelligenten Steuerungssysteme simulieren im Bedarfsfall die Anwesenheit der Bewohner: Rollläden und Lichter werden automatisch und zu unterschiedlichen Zeiten bedient. Erst mit dem beruhigenden Wissen, dass alles in Ordnung ist, kann man den Urlaub entspannt verbringen.

Hausbrände und überfüllte Keller – die Horrorvorstellung eines jeden Häuslebauers. Die vernetzten Rauchmelder sind eine Inselsystem-Lösung. Sind die Rauchmelder in das Smarthome integriert, so können bei Loxone bei Auslösen eines Rauchmelders, die Rollos hochfahren, Licht angeschaltet und ein akustischer Alarm über die integrierten Lautsprecher erzeugt werden. Möglich macht dies der Audioserver von Loxone.

 

4. Zukunftssicherheit | mit intelligenter Haussteuerung 

Mit zunehmenden Alter können alltägliche Situationen beschwerlich werden. Schwere Rollos, die Angst vor Einbrüchen, häufige nächtliche Toilettengänge und vergessene Elektrogeräte. Automatische Verschattung, die Hausalarmierung, automatisches Nachtlicht und zeitgeschaltene Steckdosen sorgen hier für Abhilfe und ein gutes Gefühl.

Auch für einen Umbau oder eine Erweiterung von Pflege- und Notruffunktionen ist durch die vorbereitete Verkabelung vorgesorgt. Mit Loxone ist es beispielsweise ohne weiteres möglich, eine situations- und zeitabhängige Zutrittsberechtigung für regelmäßigen Pflegedienst einzurichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kundenhaus Satteldach Klassik 219

Hausbau mit Smart Home

Sebastian Köppl nimmt uns bei seiner Haustour mit durch sein moderne Satteldachhaus, das als Mehrgenerationenhaus verwirklicht wurde. Smarthome war ihm bei der Hausplanung besonders wichtig.

Er hat sich für ein Loxone Smart Home mit folgenden Komponenten entschieden:

  • Intercom Videosprechanlage
  • Multiroom Audio Server und in der Decke eingelassene Boxen in allen Räumen
  • RGBW LED Spots
  • RGBW LED Bänder
  • Wetterstation
  • in der Wand eingelassene iPads zur Steuerung des Hauses
  • Smarte Verschattung aller Fenster
  • Smarte Raumtemperierung
  • Hausalarmierung
  • Notruffunktion für meine Eltern
  • Intelligente automatische Steuerung aller wesentlichen Komponenten des Hauses über Loxone (inkl. Gartenbewässerung, Mähroboter, Verschattungen, etc.)

 

Häufig gestellte Fragen

zu Smart Home Systemen.

Wie viel kostet ein Smart Home System?

Ohne Frage, ein Smart Home hat zunächst hohe Investitionskosten. Dieser Summe steht ein hoher Mehrwert gegenüber, der sich mit den oben genannten Gründen für ein Smart Home sehr gut belegen lässt. Ein Smart Home ist eine langfristige Sache, wir behalten unser Haus im Regelfall ein Leben lang.

Um das ganze einmal in Relation zu setzen: ein zusätzliches Assistenzsystem für das neue Auto ist eine Ausgabe für die nächsten 5-10 Jahre. Rechnet man die Kosten auf die Jahre aus, berücksichtigt dabei die Frequenz der Nutzung, den damit verbundenen spürbaren Mehrwert und lässt auch die Tatsache, dass man seine Quality Time tendenziell eher im Haus als im Auto verbringt, nicht außer Acht, relativieren sich die hohen Anschaffungskosten eines Smart Homes. Und während das Auto mit einem Assistenzsystem trotzdem an Wert verliert, steigert das Smart Home den Immobilienwert und spart dabei stetig Zeit und Energie. Mit anderen Worten, das Smart Home senkt die Energiekosten und schenkt Ihnen wertvolle Zeit.

Wie sinnvoll ist ein Smart Home?

Viele gute Gründe sprechen für ein Smart Home System: Komfort, Sicherheit, Energieeffizienz, Zukunftssicherheit und Werterhalt

Welches ist das beste System?

Das beste Smart Home System ist das, mit dem ich als Nutzer am besten zurechtkomme und welche Komponenten ich benötige bzw. auf was ich besonders Wert lege.

Smart Home ist nicht gleich Smart Home:

  • Loxone ist ein umfangreiches Smart Home System mit einer individuellen Beratung, die bedarfsgerecht programmiert und jederzeit erweitert werden kann. Loxone ist am Puls der Zeit, die innovativen Produkte und Weiterentwicklungen sind besonders zu erwähnen: Von der Verbindung zur Walletbox, über die Loxone Energie Offensive (https://www.loxone.com/dede/), greift Loxone die aktuellen Themen mit auf. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Programmierung grundsätzlich bei allen Hausautomatisierungen gleich aufgebaut ist – so können Fehlermeldungen kurzfristig gelöst werden.
  •  Bosch Smart Home hat hingegen den Vorteil, dass es ohne großen Aufwand programmiert werden kann, ein Fachmann ist dafür nicht notwendig.

Sie haben Zweifel an Smart Home Systemen?

Sie machen sich Sorgen um Ihre Privatsphäre, haben Angst vor Häcker-Attacke, Sie finden es unheimlich und fragen sich, was bei Stromausfall passiert?

Dann können wir Ihnen ganz beruhigt sagen – davor brauchen Sie sich keine Gedanken machen. Smart Home Systeme sind auch ohne Internetanbindung möglich und sind frei von Cloud-Systemen, ganz nach dem Motto „mein Haus – meine Daten“. Die Automatisierung ist vielleicht im ersten Eindruck etwas unheimlich, aber nachher unheimlich erleichternd – es ist reine Gewöhnungssache und Sie werden schnell merken, wie ein Smart Home System Ihren Alltag erleichtert.