Architektenhaus und Luxushaus bauen

LUXHAUS | Blog

RSS Feed:Abonnieren

Tipps für die Grundstückssuche

LUXHAUS | Grundstückssuche

Auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für Ihr Lieblingshaus?

Den Grundriss planen, die Traumküche auswählen und in Pinterest das Haus gedanklich einrichten – ein Traum, wäre da nur nicht die Frage nach einem geeigneten Grundstück. Nicht nur aufgrund des knapper werdenden Angebots ist die Grundstückssuche eine Herausforderung. Nehmen Sie sich auch genügend Zeit für die sorgfältige Prüfung, denn nicht jedes Bauland eignet sich als Grundlage für Ihren zukünftigen Lebensmittelpunkt.

Aber keine Sorge, es gibt es noch – das perfekte Grundstück für Ihr neues Zuhause!

Wir nehmen Sie an der Hand und gehen den Weg gemeinsam mit Ihnen. Neben der persönlichen Unterstützung unserer Handelsvertreter bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit der LUXHAUS Grundstücksbörse, die Sie jederzeit bequem auf unserer Homepage aufrufen können.

 

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich über freies Bauland zu informieren. Das Geoportal gibt Ihnen einen Überblick über unbebaute Grundstücke, Flurnummern und Flurstücke.

Alternativen sind zum Beispiel Inserate in Online-Portalen, wie Immoscout, oder die Beauftragung eines Maklers. Allerdings müssen Sie hier mit einer zusätzlichen Provision rechnen.

Fragen Sie auch bei den Gemeinden nach. Diese erschließen immer wieder neue Wohngebiete, um neue Mitbürger zu gewinnen. Häufig bieten sie junge Familien mit Kindern günstige Konditionen an.

 

Sie haben das ein oder andere Grundstück gefunden, welches für Sie interessant erscheint? Dann los, informieren Sie sich über das Baugrundstück hinsichtlich Lage, Größe, Bodenbeschaffenheit und wichtig: des Bebauungsplanes.

 

Grundstück gefunden?

Zunächst einmal muss das Grundstück von der Größe und Form passend sein. Schließlich muss auch die Positionierung des Hauses auf dem Grundstück berücksichtigt werden. Zum einen sind die Freiflächen um das Haus, die je nach lokalen Vorgaben etwa 3 m betragen, zu beachten. Zum anderen richtet man das Haus im Normalfall so aus, dass die Terrasse und Wohnräume in Richtung Sonne zeigen.

 

Bebauungsplan und Grundbuch

Sind die ersten Voraussetzungen geklärt, sind die nächsten Schritte die Sichtung des Bebauungsplans und des Grundbuchs. Dort sind nämlich die wichtigsten Informationen zum Grundstück festgehalten.

Im Bebauungsplan erhalten Sie Auskunft darüber, was und wie auf dem Grundstück gebaut werden darf. Dazu gehören zum Beispiel die Vorgaben zur Etagenanzahl, Grundflächenzahl, Geschossflächenzahl, Fassadengestaltung, Dachform und Dachziegelfarben.

Die Einsicht in das Grundbuch ist allerdings nur bei berechtigtem Interesse möglich. Hier stehen eventuell bestehende Hypothekenlaste und Wegerechte zu Nachbarn geschrieben.

Wichtig: Fragen Sie bei der Gemeinde auch bezüglich der Grundstückserschließung (Kanalisation, Energie- und Wasserversorgung) nach. Warum? Erfahren Sie weiter unten.

 

Bodengutachten

Das Bodengutachten ist eine wesentliche Grundlage für die Bebaubarkeit des Grundstücks. Bevor Sie Ihr Zuhause auf dem Grundstück bauen, sollte die Beschaffenheit des Bodens umfangreich geprüft werden. Später auftretende Komplikationen können dadurch vermieden werden.

In einem Baugrundgutachten wird festgehalten, welche Bodenschichten zu erwarten sind, welche Tragfähigkeit der Baugrund bietet und ob das Grundstück mit Schadstoffen belastet ist.

Für Sie dient die Untersuchung als eine Absicherung vor unvorhersehbaren Risiken und damit auch verbundene Mehrkosten.  

 

Soziale Anforderungen an die Grundstücksumgebung.

Kleine Gemeinden, die neue Wohngebiete erschließen, sind häufig sehr engagiert, eine gute Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten, Kinderkrippen, Einkaufsmöglichkeiten und einen Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel, aufzubauen bzw. auszubauen.

Informieren Sie sich über die Lage Ihres Grundstückes, denn Sie sollen sich nicht nur in Ihrem Lieblingshaus, sondern auch in Ihrer neuen Umgebung wohlfühlen.

 

Grundstückskosten im Blick? 

Bei der Suche nach dem geeigneten Bauplatz werden Sie sicherlich festgestellt haben, dass ein Grundstück mehr als nur den reinen Kaufpreis kostet. Neben dem Grundstückspreis gehören auch die Nebenkosten, wie die Grunderwerbssteuer, Notarkosten, Eintragung ins Grundbuch und eventuell anfallende Maklerprovisionen in die Kalkulation.

Wie bereits angekündigt, ist es wichtig vorab zu klären, ob das Grundstück bereits vollerschlossen ist. Falls die Verlegung von Kanalisation, Energie und Wasser noch nicht erfolgt ist, kommen in der Regel zusätzliche Kosten auf Sie zu. 

 

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Suche nach dem geeigneten Grundstück für Ihr neues Zuhause.

Finden Sie hier Ihren direkten Ansprechpartner!

 

 

LUXHAUS am 11.09.2019Bauen
Grundstück suchen - LUXHAUS