Im eigenen Zuhause wohlfühlen

LUXHAUS | Blog

RSS Feed:Abonnieren

LUXHAUS | Gartenarbeit im Herbst

Der 22. September steht wieder vor der Tür: kalendarischer Herbstanfang.

Die Nächte werden allmählich länger und morgens hängt noch der Nebel über den Gartenbereich. Aber das heißt noch lange nicht, dass ab diesem Zeitpunkt der Garten nicht mehr genutzt werden kann. Nachmittags setzt sich glücklicherweise meist noch die Sonne durch, sodass Sie zum Saisonausklang noch ein paar schöne Tage für die Gartenvorbereitung haben.

Eine durchdachte Gartenanlage erspart Ihnen viel Mühe, damit Sie Zeit haben für entspannte Spaziergänge durch das raschelnde Laub mit Blick auf die verbleibenden orangegelben Blätter an den Bäumen und zum Drachensteigen lassen mit den Kindern.

 

Herbstvorbereitung - welche Gartenarbeiten sind im Herbst zutun? 

Pflanzenrückschnitt im Herbst

Damit Ihre Pflanzen im Frühjahr wieder kräftig blühen, heißt es nichts wie ran an die Heckenschere.

Allerdings ist der Pflanzenschnitt im Herbst weniger radikal durchzuführen, sodass die Pflanzen im anstehenden Winter nicht unnötig leiden müssen. 

Wenn Ihre Pflanzen dauerhaft gesund bleiben sollen, dann ist ein regelmäßiger Rückschnitt unverzichtbar. Bei obsttragenden Pflanzen erhalten Sie dadurch zum Beispiel eine wesentlich reichere Ernte. Aber auch bei anderen blühenden Pflanzen macht sich das Zurückschneiden mit prächtigen Blüten im Frühjahr bezahlt.

Diese Pflanzen werden zum Beispiel im Herbst zurückgeschnitten:

  • Brombeere (nach der Ernte!)
  • Spätblühende Rosen
  • Pflaumenbäume
  • Sommergrüne Gräser

Tipp: Frostempfindliche Gräser sollten Sie im Herbst nicht zurückschneiden, sondern zusammenbinden.

 

Herbstlaub entfernen

Was für viele an den Bäumen schön anzusehen ist, bereitet den Hobbygärtnern am Boden einige Probleme.

Das Laub sollte regelmäßig von den Rasenflächen entfernt werden, damit Sie im Frühjahr nicht von gelben Stellen überrascht werden.

Aber wohin mit dem ganzen Laub? Der Kompost, Beete oder Stauden freuen sich zum einen über die wertvollen Nährstoffe und zum anderen über den Kälteschutz.

 

Rasenmähen nicht vergessen

Solange die Temperaturen nicht zu frostig sind, wächst der Rasen noch. Daher sollten Sie diesen auch im Herbst ca. alle zwei Wochen mähen.

Hinweis: Gärtner empfehlen nicht tiefer als 5cm zu mähen. Beim letzten Schnitt im Jahr darf es auch einen Zentimeter kürzer werden, damit die Schneedecke im Winter nicht einzelne Grashalme hinunterdrückt und so einen optimalen Nährboden für Pilze bietet.

Es ist außerdem empfehlenswert den Rasen im Herbst noch einmal mit einem speziellen „Herbstdünger“ zu versorgen.

 

Frostkeimer aussäen

Wenn Ihr Garten im Frühjahr wunderbar blühen soll, müssen die Pflanzen bereits jetzt im Herbst gesät werden.

Die sogenannten Frostkeimer oder Kaltkeimer benötigen nach der Aussaat einen Kältereiz, um (aus)keimen zu können – daher auch der Name.

Dazu zählen zum Beispiel Tulpen, Schneeglöckchen, Krokusse und Hyazinthen.

 

Herbstvorbereitung - was ist rund um das Haus zu tun? 

Es gibt aber auch, abgesehen von den Pflanzen und Rasenflächen, noch weitere Aufgaben rund ums Haus.

Hier eine kleine Checkliste:

  • Topf- und Kübelpflanzen rechtzeitig zum Überwindern ins Haus oder an einen geschützten Ort stellen.
  • Die Regentonne (n) oder ähnliche Behälter vor dem Winter ausleeren und säubern, damit kein Wasser darin gefrieren kann und sie Risse bekommen.
  • Das gleiche gilt für Wasseranschlüsse - rechtzeitig entleeren, um das Gefrieren und Platzen der Rohre und somit Frostschäden zu verhindern
  • Haben Sie einen Gartenteich? Auch dieser benötigt einige Pflege im Herbst – Laub aus dem Wasser entsorgen und die Teichpumpe(n) fachgerecht einlagern.

 

Herbstdekoration – wie verschönern Sie Ihr Zuhause im Herbst?

Schöner Nebeneffekt: Sie können aus den „Überresten“ der Gartenarbeit eine wunderbare Dekoration für Ihr Zuhause zaubern. Sammeln Sie zum Beispiel abgeschnittene Äste, Beeren und Laub und arrangieren Sie diese einfach lose auf einem Teller. Ergänzt durch ein Windlicht oder Lichterkette erhalten Sie im Handumdrehen ein stimmungsvolles Arrangement.

Sie haben noch keine Idee für einen Haustürschmuck? Dann basteln Sie doch einfach einen schönen Türkranz aus den gesammelten Kastanien oder Laubblättern.

 

Lassen Sie sich inspirieren von den goldenen Farben des Herbstes!

LUXHAUS am 17.09.2019Wohnen
Herbstvorbereitung - LUXHAUS